Arbeiten bei KLE Energie – meine Master-Thesis

Nach Abschluss meines Bachelor-Studiums der Technologie Erneuerbare Energien an der Hochschule Weihenstephan-Triesdorf, habe ich meinen Master in Umweltorientierter Energietechnik am Umwelt-Campus Birkenfeld begonnen. Weil ich nahe am Campus wohne, bot sich idealerweise eine Nebenbeschäftigung als Werkstudent bei der KLE Energie GmbH an, die eines ihrer Büros direkt im Hochschul-Gebäude hat. Dort arbeite ich seitdem im Bereich Projektmanagement. Das umfasst neben der technischen Planung und Abwicklung, auch die Baustellenleitung und -vorbereitung sowie die Kundenberatung. Dabei komme ich oft genug aus dem Büro raus und bin außerhalb tätig, das macht die Arbeit sehr abwechslungsreich, aber auch herausfordernd.

beitrag (1)

Gemeinsam arbeiten

Nach etwa einem Jahr bei der KLE Energie GmbH habe ich nun passend zum Ende der Prüfungen mit mittlerweile 27 Jahren meine Master-Thesis dort geschrieben. Anfangs standen verschiedene Themen intern zur Auswahl. Da keines so wirklich passte, habe ich gemeinsam mit Christian Koch und Henning Lorang die Themen weiterentwickelt bis es schließlich feststand: Die Entwicklung eines Konfigurationstools zur Dimensionierung von Energiehybridsystemen. Dabei geht es um ein Energiehybridsystem aus Photovoltaik, Blockheizkraftwerk (BHKW) und Speicher, welches den Planungsablauf in der Praxis erleichtern und beschleunigen soll. Anstatt dass das BHKW einseitig wärme- oder strom-geführt ist, wird sowohl elektrische als auch thermische Leistung des BHKW auf den Bedarf abgestimmt genutzt. So werden die für gewöhnlich entstehenden Verluste durch intelligente Steuerung vermieden. Die Kombination des Systems deckt einen wesentlich größeren Teil des Eigenbedarfs ab als herkömmliche Photovoltaikanlagen oder BHKW und balanciert sich selbst auf effiziente Weise aus: im Sommer bringt die Photovoltaikanlage die meiste Energie, im Winter das BHKW.

beitrag p

Von der Theorie zur Praxis

Das Tool bringt einen echten Mehrwert für das Unternehmen und es ist spannend zu sehen wie ein eigenes Projekt mithilft den Planungsablauf intern zu verbessern und auch außerhalb seiner Spezifikation wirksam wird: auch bei Systemen in anderer Kombination kann das Tool bei der Planung weiterhelfen, indem es wichtige Werte sehr schnell in einer Übersicht ausrechnet. Da mein Projekt auch künftig regelmäßig im Unternehmensalltag genutzt werden wird, bin ich mit dem Ergebnis mehr als zufrieden, weil es wie geplant funktioniert. Während der Arbeit an der Thesis wurde ich stets gut betreut und hatte bei Fragen immer einen Ansprechpartner zur Verfügung. Nach Fertigstellung der Thesis konnte das entwickelte Tool bereits in der Praxis getestet werden. Es ist ein spannendes Gefühl in einem kleinen Unternehmen mitzuwirken und Planungsabläufe positiv voranzutreiben – besonders bei der KLE Energie bekommt man in einem überschaubaren Team von Mitarbeitern einen guten Einblick in verschiedene Prozesse und Arbeitsbereiche. Man steht jederzeit mit den Kollegen in Kontakt und bewältigt Probleme gemeinsam – wohin man geht, stößt man auf  Hilfsbereitschaft und man nimmt sich Zeit um Dinge zu besprechen. Ich sehe darin einen großen Vorteil gegenüber Großunternehmen. Hier bleibt kein Mitarbeiter oder Vorgesetzter gesichtslos, man kennt sich und das bringt die Kommunikation im Alltag auf eine ganz andere Ebene. Ebenso werden Probleme schnell aufgedeckt und zusammen gelöst, nichts bleibt lange verborgen und die Dynamik der Bereiche ist für jeden transparent. Besonders als Einstieg ins Berufsleben kann man hier eine Menge dazu lernen und das Konstrukt eines Unternehmens sehr gut verstehen.

Nach Abschluss meiner Master-Thesis arbeite ich nach wie vor bei KLE Energie. Künftig ist sogar eine Standorterweiterung des Unternehmens nach Nürnberg im Gespräch. Da ich gebürtig aus dieser Gegend komme, trifft sich das sehr gut mit meinen Vorstellungen hinsichtlich meines künftigen Arbeitsplatzes. Es würde mich sehr freuen auch weiter für die KLE Energie tätig zu sein.

Patrick Müller

Gute Zusammenarbeit – auch außerhalb des Büros

Firmenlauf in Dillingen

Auf der Großveranstaltung von B2RUN laufen am Dienstag den 12.07.2016 rund 14.000 Menschen durch die Dillinger Innenstadt, darunter unser kleines aber kraftvolles Team der KLE Energie, inklusive der Geschäftsführung. Wenn es auch niemand auf das Treppchen geschafft hat, gab es Alkoholfreies und Obst für denn erfolgreichen Einlauf ins Ziel! Als Zeugnis für das sportliche Workout hängt ab morgen die Medaille in unserem Büro.

13626595_592450610880172_4930077577008661741_n

Firmenausflug zum Hochseilgarten

Letzten Samstagmorgen, den 11.06.2016 hat sich der Großteil der Belegschaft zu einem Ausflug in den Hochseilgarten am Erbeskopf, am Tor des Nationalparks Hunsrück-Hochwald getroffen. Dort haben sich dann alle gemeinsam einige Stunden lang im Kletterpark ausgetobt bis die Muskeln schmerzten. Nach ein paar Bier und alkoholfreien Radler war aber jede Anstrengung getilgt. Zum Ende der gemütlichen Pause ging es anschließend nach Hermeskeil, wo die Kraftreserven bei gutem Essen im Jay & Jay wieder aufgefüllt werden konnten.

Wir bedanken uns für einen tollen und action-reichen Tag mit unserem Team! Der nächste Auflug ist bereits in Planung – wir freuen uns sehr darauf!

13458693_582717205186846_1769147842436700723_o